Previous Frame
Next Frame
  • Commons Booking

    Die Buchungssoftware für Gemeingüter.
    zum Projekt
  • Austauschhafen

    Austauschhafen ist eine Veranstaltungsreihe zum Austausch von Wissen und Lebenserfahrungen im halb-privaten Rahmen. zur Projektbeschreibung
  • KASIMIR – Dein Lastenrad

    Deutschlands erstes "freies Lastenrad" – als Gemeingut, kostenfrei, nomadisch.
    zum Projekt
  • Dot
  • Dot
  • Dot

wielebenwir e.V. aus Köln konzipiert und realisiert Projekte, die Impulse für gesellschaftliche Veränderung geben.

Das Neuste

02.05.2018Verkehrswende selbst machen: Freie Lastenräder auf der re:publica

Wer macht die Verkehrswende? Wird die Politik es richten oder können wir sie mit digitalen Tools gemeinschaftlich voranbringen? Für die mehr als 70 Initiativen der „Freien Lastenräder“ ist die Antwort klar.

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Sophia Becker (Autorin der Nutzerstudie der Freien Lastenräder )  einen Einblick in die Entstehung, Motivation und Potentiale der „Freien Lastenrad“-Bewegung zu geben.

re:publica, Berlin, 

 

15.03.2018Gemeinsam Teilen – Online-Sharing-Initiativen treffen sich in Berlin

Vertreter*innen der Sharing-Initiativen im Berliner Onion Space

Vertreterinnen und Vertreter von 4 Commons-basierten Sharing-Initiativen trafen auf Einladung von wielebenwir e.V. in Berlin zusammen. Im Rahmen eines Workshops wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Schnittstellen zwischen den Projekten besprochen. Alle vier Initiativen betreiben verwandte Web-Plattformen, die zum Teilen von Gemeingütern genutzt werden.

Mehr lesen…

03.12.2017Deutscher lokaler Nachhaltigkeitspreis „ZeitzeicheN“ für das „Forum Freie Lastenräder“

Die Preisträger*innen in Göttingen – Photo: Grüne Liga e.V.

Wir freuen uns sehr, dass das „Forum freie Lastenräder“, ein Zusammenschluss aus 70 Initiativen, in Göttingen mit dem ZeitzeicheN-Preis ausgezeichnet wurde.

Die Initiativen stellen mittlerweile mehr als 130 Lastenräder kostenfrei der Allgemeinheit zur Verfügung, und ermöglichen so alternative, nachhaltige Mobilität.

Das „freie Lastenrad“ steht für die Idee der Gemeingüter und soll nachbarschaftliches Miteinander und gemeinsame Verantwortung fördern. Das Forum plädiert für ein Umdenken in der urbanen Mobilität, für Ressourcenschonung und Verkehrsberuhigung sowie für gemeinsame Nutzung statt individuellem Konsum.

Logos der Initiativen auf dein-lastenrad.de

2013 wurde das erste freie Lastenrad (Kasimir – Dein Lastenrad) in Köln etabliert, seit dem hat sich die Idee der „Freien Lastenräder“ in Deutschland, Österreich und 2017 auch in Ungarn verbreitet. Florian Egermann (wielebenwir e.V.) nahm den Preis stellvertretend für die Initiativen in Empfang und rief die Anwesenden zum Mitmachen auf: „Wir sind ein buntes, starkes Netzwerk und bieten Alles, was Teilhabe ermöglicht: eine Wissensplattform, Buchungssoftware und eine jährliche Konferenz — lasst uns gemeinsam die Städte zurück erobern!“

 

27.11.2017„Handbuch für Freie Lastenräder“ auf dem ADFC Symposium 2017 vorgestellt

Von links nach rechts: Raphael Kießling (Verbandsreferent des ADFC Bundesverbandes), Burkhard Stork (ADFC Bundesgeschäftsführer), Florian Egermann wielebenwir e.V.), Martin Hoffmann (ADFC Vorsitzender Sachsen Anhalt + Freies Lastenrad LaRa)

Ein „Freies Lastenrad“ zu gründen und an die Nachbarschaft zu verleihen ist nicht kompliziert, das Wissen von A wie Ausleihe bis Z wie Zielgruppen vorausgesetzt.

Das geballte Know-How von über 70 Initiativen sammelt sich seit 2015 im WIKI für Freie Lastenräder — dieses nun auf den neuesten Stand zu bringen, redaktionell zu überarbeiten und in Druck-Form zu publizieren ermöglichte die „Toolbox Lastenrad-Sharing“, unterstützt durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club.

In neuem Gewand: dein-lastenrad.de

Premiere hatte die Druck-Version des „Handbuch Freie Lastenräder“ nun am 10.11.2017 in Berlin beim ADFC-Symposium „Deutschland braucht die Verkehrswende. Und die Verkehrswende braucht das Fahrrad. Jetzt!“. Am Stand der „Freien Lastenräder“ beantworteten Yvonne Blanck (FREIE Räder e.V. Marburg) und Clemens Rudolf (Lastenrad Stuttgart) zahlreiche Fragen interessierter Symposiums-Teilnehmer*innen.

Aber auch Online tat sich einiges: Im Rahmen der Toolbox wurden nicht nur die Inhalte, sondern auch das Aussehen und Struktur des WIKIs überarbeitet.

Herzlichen Dank an ADFC und cargobike.jetzt für die tolle Zusammenarbeit, und vor allem der Forum Freie Lastenräder-Community: Allen Autor*innen, die Inhalte zum WIKI beigetragen haben (Liste hier)!

Der erste FFL-Aufsteller: Mit Clemens Rudolf (Lastenrad Stuttgart) und Arne Behrensen (cargobike.jetzt, liegend)

Der erste FFL-Aufsteller: Mit Clemens Rudolf (Lastenrad Stuttgart) und Arne Behrensen (cargobike.jetzt, liegend)

Ältere News